Science-Fiction für Ihr Zuhause

Die winzigen, schwebenden Bäumchen, auch Air Bonsai genannt, erinnern ein wenig an Science-Fiction. Hierbei kommt statt eines Blumentopfs eine magnetische Unterlage zum Einsatz, welche die Pflanze wie auf einem Luftkissen schweben lässt. Moderne, asiatisch angehauchte Wohnungen, Lofts und Häuser profitieren von diesem futuristischen und dennoch naturnahen Aussehen. Dabei schweben die Bonsai-Bäumchen übrigens nicht nur, sondern können auch drehen und rotieren. Dies ist nicht nur schön anzusehen, es tut den Pflanzen auch noch gut, da diese von allen Seiten das gleiche Licht erhalten.

Etwas Geschick und Mühe bedarf es, um Gewächse entsprechend zu pflegen. Achten Sie darauf, diese in regelmäßigen Abständen zu beschneiden. Der Baum an sich befindet sich in einem moosumrandeten Behältnis und muss stets sorgsam gegossen werden. Ein wenig erinnert das Bäumchen an die schwebende Insel Lapua, die in Hayao Miyazakis Film »Das wandelnde Schloss« (Studio Ghibli) zu sehen war. Für Japanfreunde ist dieser Bonsai wahrlich eine Augenweide. Dabei ist zu beachten, dass ein solcher Baum maximal 300 Gramm wiegen sollte, um eine einwandfreie Funktionalität zu gewährleisten.

Air Bonsai der fliegende Baum für Zuhause

Fliegender Bonsai für Zuhause

Air Bonsai , Flying Bonsai  oder auch floating bonsai nennen sich fliegende oder auch rotierende Bäumchen über einer Magnet Plattform, welche die benötigte Grundbasis repräsentiert.  Diese Art Tree Idee ist durch ein  junges japanisches Start-up Team ins Leben gerufen worden und wird in vielen Bereichen das Gadget der nahen  Zukunft repräsentieren.

Air Bonsai Schweiz

Schwebende Bäume,  Erdbrocken welche durch die Luft schweben oder auch fliegende Werbebotschaften kennt man vielleicht aus Science-Fiction Filme. Wir von Flying Bonsai  lassen diese Zukunfts-Vision in verkleinerter Form zur realen Wohnzimmer-Einrichtung aufleben. Air Bonsai nennen sich die kleine Bäumchen, welche auf  schön designten  Mini Inseln,  auch „Little Stars“ genannt, über einer so genannten „Energy Base“ Plattform  schweben.

Die fliegende Lampe

Die bezaubernden fliegenden Minibäumchen waren nur der Anfang. Die glänzende Idee des jungen Unternehmens aus Japan „Hoshinchu Air Bonsai Garden“ wurde realisiert und das erste Produkt, der  Air Bonsai, hat den Durchbruch auf den Markt für Gadgets mit Bravour geschafft. Begeisterte Fans können sich nun auf weitere schwebende Objekte freuen, mit denen sie ihre magischen Kräfte üben und auch stolz präsentieren können. Durch eine mit einem Elektromagnet versehene Unterlage, die als eine Basis dient, lassen sich beliebige Objekte per Knopfdruck zum Schweben, Fliegen oder Rotieren bringen. So kann jeder sein Zuhause zu besonderen Anlässen in einen Minizirkus oder in ein Varieté verwandeln und seinen Gästen, Verwandten oder Freunden seine Fähigkeiten als Zauberer unter Beweis stellen.

Eine Lampe übt das Schweben

Die faszinierende Welt der schwebenden Minibäumchen von Hoshinchu hat noch einen neuen Bewohner bekommen: einen schwebende Lampe. Der Schlüssel zum Geheimnis der fliegenden Tischlampe ist der Magnetismus, wofür, wie bei allen fliegenden Objekten, ein magnetisches Fundament sorgt. Dadurch kann jeder seine Stehlampe kinderleicht zum Schweben bringen.

Die fliegende Kundenwerbung

Mittels der „Gravity Lifter“ können auch diverse andere Gegenstände wie zum Beispiel Schuhe oder Schmuck  zum Schweben gebracht werden. Das Prinzip funktioniert genauso, wie beim Air Bonsai oder bei der fliegenden Lampe. Dieses Gadget wäre eine coole Marketingidee beispielsweise für Schuhgeschäfte und eignet sich auch als Geschenk für treue Kunden.

Weil Dauermagnete nicht ständig übereinander schweben können, sorgt etwas Elektronik für stabiles Schweben des oberen Permanentmagneten inklusive einer leichten Drehung. Mögliche Einsatzgebiete liegen in der Werbung, aber auch privat können Sie mit fliegenden Objekten aus unserem Shop Ihre Gäste verblüffen. Wir sind stolz, zu den ersten Anbietern von fliegenden Objekten zu zählen.